SaxoCOV – Sächsisches COVID-19-Forschungskonsortium außeruniversitärer, universitärer und klinischer Partner

© fernando zhiminaicela / Pixabay

Gefördert vom Freistaat Sachsen wurde zum 1. September 2020 das Projektkonsortium SaxoCOV etabliert. Unter Leitung des Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie sind sechs außeruniversitäre, universitäre und klinische Partner aus Sachsen daran beteiligt.

Das Konsortium führt eine sachsenweite Feldstudie zur Ausbreitung von SARS-CoV-2 durch. Unterstützt wird es dabei von zwei weiteren, nicht-sächsischen Forschungseinrichtungen. Ziel ist es, ein wissenschaftliches Instrument zu schaffen, um die Entwicklung der SARS-CoV-2-Epidemie im Freistaat Sachsen auf multiplen Ebenen zu verfolgen. Die Feldstudie wird zum einen dem Monitoring der Effektivität staatlicher Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie dienen, zum anderen die Erkennung und Begrenzung von Ausbruchsszenarien unterstützen. Die derart geschaffene, fundierte Wissensbasis soll Vorhersagen zur weiteren Entwicklung ermöglichen und die Wirksamkeit von Eingrenzungsmaßnahmen einschätzen helfen.

Die Proben und erhobenen Daten werden darüber hinaus in einer Begleitforschungsstudie zur Beantwortung weiterer Forschungsfragen genutzt. Insbesondere drängt die Frage, welche Ursachen für den sehr unterschiedlich milden oder aggressiven Verlauf der Erkrankung verantwortlich sind, und ob es Parameter gibt, mit denen sich diese unterschiedlichen Verläufe vorhersagen lassen.

Mit mehreren anonymen Online-Umfragen wendet sich das Forschungskonsortium zudem an alle Menschen in Sachsen. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler wollen die Erfahrungen und Einschätzungen der Bevölkerung nutzen, um mehr über Ansteckungswege, Wirksamkeit der Pandemiemaßnahmen und Wirkung der Pandemie auf die Menschen zu erfahren. Seit Anfang November 2021 läuft eine Befragung sächsischer Schülerinnen und Schüler sowie von Lehrkräften. Zum 1. Dezember 2021 ist eine sachsenweite Bevölkerungsumfrage gestartet. SaxoCOV ruft alle sächsischen Bürgerinnen und Bürger auf, sich daran zu beteiligen.

Weitere Informationen und die Links zu den Online-Umfragen www.saxocov.de

Partner

  • Medizinische Fakultät, Universität Leipzig | www.uniklinikum-leipzig.de  
  • Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH - UFZ, Leipzig | www.ufz.de  
  • Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik, Dresden | www.mpi-cbg.de
  • Medizinische Fakultät, TU Dresden | www.tu-dresden.de/med/mf
  • Städtisches Krankenhaus Sankt Georg, Leipzig | www.sanktgeorg.de
  • Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung, Dresden | www.hait.tu-dresden.de

Externe Partner der Feldstudie:

  • Wrocław University of Science and Technology, Wrocław, Polen | www.pwr.edu.pl/en/  
  • Universität Münster, Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin | www.medizin.uni-muenster.de/epi/home.html

Förderung

Die Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.