Pressemitteilungen

Abbrechen
  • Parodontitis: Forschende suchen nach neuem Wirkstoff

    Presseinformation der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg / 03. März 2021

    Zielsicher, effizient und ohne viele Nebenwirkungen: Ein neuer Ansatz zur Bekämpfung von Parodontitis könnte womöglich den Einsatz von Breitband-Antibiotika überflüssig machen. Entwickelt und erstmals getestet wurde er von einem Team der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), des Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI und der Periotrap Pharmaceuticals GmbH, einer Fraunhofer IZI-Ausgründung. Ziel ist es, nur die Bakterien unschädlich zu machen, die Parodontitis auslösen, während harmlose Arten verschont bleiben. Darüber berichtet das Team im Fachjournal »Journal of Biological Chemistry«.

    mehr Info
  • SaxoCell - »Lebende Arzneimittel« Made in Sachsen

    Presseinformation / 04. Februar 2021

    Pharmazeutische Herstellung eines zellbasierten Medikaments im Reinraum
    © Fraunhofer IZI

    Sächsiches Konsortium erhält Zuschlag in der Zukunftscluster-Initiative (Clusters4Future) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Am 3. Februar 2021 wurde in einer digitalen Pressekonferenz des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) die Förderung des Forschungskonsortiums SaxoCell bekannt gegeben. Dieses besteht aus Expert*innen der TU Dresden, der Universität Leipzig, des Klinikum Chemnitz und des Fraunhofer-Instituts für Zelltherapie und Immunologie. Gemeinsam mit Partnern aus Akademie und Industrie, wollen die Projektpartner in den kommenden drei Jahren neuartige Zell- und Gentherapien für bisher nicht heilbare Erkrankungen verfügbar machen.

    mehr Info
  • Zahlreiche Medien berichten aktuell über eine Studie des Fraunhofer-Instituts für Zelltherapie und Immunologie IZI, in welcher der Effekt eines Zistrosenextrakts auf die Vermehrung von SARS-CoV-2-Viren in einer Zellkultur untersucht wurde. Leider wurden und werden die Ergebnisse und Aussagen hierzu teilweise falsch wiedergegeben bzw. irreführend dargestellt.

    mehr Info
  • © Fraunhofer IZI

    Im November 2020 wurde PD Dr. Stephan Schilling, Leiter der Außenstelle Molekulare Wirkstoffbiochemie und Therapieentwicklung des Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI zum Professor der Hochschule Anhalt berufen. Der Biochemiker hat nun die Professur »Wirkstoffbiochemie« am Fachbereich für Angewandte Biowissenschaften und Prozesstechnik inne. Am Campus Köthen ist Professor Schilling u.a. am Aufbau des gemeinsam vom Fraunhofer IZI und der Hochschule betriebenen Zentrums Naturstoff-basierte Therapeutika (ZNT) beteiligt.

    mehr Info
  • Dr. Natalia Sandetskaya, Fraunhofer IZI (left), and a KCMC field nurse carry out tests with the DjinniChip in rural Tanzania.
    © Fraunhofer IZI

    Ein am Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI entwickelter molekularbiologischer, chipbasierter Schnelltest zur Diagnose der Augeninfektion Trachom hat sich in ersten Studien als vielversprechend erwiesen. Die Ergebnisse der gemeinsam mit der London School of Hygiene & Tropical Medicine und dem Kilimanjaro Christian Medical Centre, Tansania, durchgeführten Studie sind jetzt im Fachjournal »Parasites & Vectors« erschienen. Die Entwicklung des DjinniChip wurde im Rahmen des ClearTrachoma-Projekts der Nonprofit-Organisation Task Force for Global Health in einem Programm der Coalition for Operational Research on Neglected Tropical Diseases (COR-NTD) gefördert.

    mehr Info
  • Der Förderverein der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK) zeichnet regelmäßig hervorragende Graduierungsarbeiten aus. Als eine der besten Abschlussarbeiten an der HTWK Leipzig im Jahrgang 2019 wurde die Masterarbeit von Georg Popp zum Thema »Entwicklung eines effizienten echtzeitfähigen Bildfusions-Algorithmus« prämiert. Der Fraunhofer IZI-Masterand ist inzwischen als Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Zell-funktionale Bildanalyse tätig.

    mehr Info
  • »Tag der Immunforschung 2020« des Fraunhofer CIMD

    Presseinformation / 02. November 2020

    Am 2. November 2020 fand der zweite Tag der Immunforschung des Fraunhofer Cluster of Excellence Immune-Mediated Diseases CIMD statt. 120 Expertinnen und Experten aus 26 Fraunhofer-Instituten sowie aus Universitäten, Unikliniken und der Industrie nahmen an der virtuellen Veranstaltung teil. PD Dr. Thomas Grunwald, Leiter der Arbeitsgruppe Präklinische Validierung am Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI präsentierte die Arbeiten zur Entwicklung einer Impfung gegen Asthma.

    mehr Info
  • Fraunhofer Solution Days | 26.-29. Oktober 2020

    Vom 26. bis 29. Oktober 2020 finden digital die ersten Fraunhofer Solution Days statt. Das Online-Event der Fraunhofer-Gesellschaft widmet sich den vier Themen Gesundheit, Digitale Wirtschaft, Anlagen- und Maschinenbau und Mobilität. Das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI beteiligt sich mit verschiedenen Exponaten und Vorträgen vor allem im Bereich Gesundheit.

    mehr Info
  • Einzelsträngige Ribonukleinsäure
    © nobeastsofierce - stock.adobe.com

    Das Viromere ein geeignetes Trägermaterial für Boten-RNA (mRNA) darstellen, konnte jetzt ein Projektteam vom Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI und der Lipocalyx GmbH (heute: BioNTech Delivery Technologies GmbH) nachweisen. Die von der Lipocalyx entwickelten Viromere erwiesen sich in Studien als geeignete Therapieoption für die mRNA-Abgabe bei der Behandlung eines Modells für Entzündungskrankheiten. Die Ergebnisse wurden in »Scientific Reports«, einem von der Nature Publishing Group herausgegebenen Open-Access-Journal, veröffentlicht.

    mehr Info