Parodontitis: Forschende suchen nach neuem Wirkstoff

Presseinformation der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg /

Zielsicher, effizient und ohne viele Nebenwirkungen: Ein neuer Ansatz zur Bekämpfung von Parodontitis könnte womöglich den Einsatz von Breitband-Antibiotika überflüssig machen. Entwickelt und erstmals getestet wurde er von einem Team der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), des Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI und der Periotrap Pharmaceuticals GmbH, einer Fraunhofer IZI-Ausgründung. Ziel ist es, nur die Bakterien unschädlich zu machen, die Parodontitis auslösen, während harmlose Arten verschont bleiben. Darüber berichtet das Team im Fachjournal »Journal of Biological Chemistry«.

Letzte Änderung: