Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI

Fraunhofer IZI intensiviert Forschung zur Verbesserung der Therapie infektiöser Herz-Kreislauferkrankungen

Pressemitteilung | 16. Mai 2018

mehr Info

Mit Zuckermolekülen gegen Krankheitserreger

Pressemitteilung | 17. Mai 2018

mehr Info

Wir transferieren biomedizinische Forschung in die Klinik.

Das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI erforscht und entwickelt spezielle Problemlösungen an den Schnittstellen von Medizin, Biowissenschaften und Ingenieurswissenschaften. Eine der Hauptaufgaben besteht dabei in der Auftragsforschung für biotechnologische, pharmazeutische und medizintechnische Unternehmen, Kliniken, Diagnostische Labore sowie Forschungseinrichtungen.

Innerhalb der Geschäftsfelder Wirkstoffe, Zell- und Gentherapie, Diagnostik und Biosystemtechnik entwickelt, optimiert und validiert das Fraunhofer IZI Verfahren, Materialien und Produkte. Die Kompetenzen liegen in den Bereichen Zellbiologie, Immunologie, Wirkstoffbiochemie, Bioanalytik, Bioproduktion sowie Prozessentwicklung und Automatisierung. Im Forschungsmittelpunkt stehen dabei die Indikationsbereiche Onkologie, Ischämie, autoimmune und entzündliche Erkrankungen sowie Infektionskrankheiten und Regenerative Medizin.

Das Institut ist kliniknah orientiert und übernimmt Qualitätsprüfungen sowie die GMP-konforme Herstellung von klinischen Prüfmustern. Darüber hinaus unterstützt es Partner bei der Erlangung von Herstellungsgenehmigungen und Zulassungen.

Geschäftsfelder

Jobs / Karriere

Presse

Publikationen

Neuigkeiten

 

Presseinformation / 17.5.2018

Mit Zuckermolekülen gegen Krankheitserreger

Zucker hat viele negative Auswirkungen auf den Körper. Im Übermaß konsumiert, kann er zu Adipositas, Bluthochdruck oder auch Diabetes führen. Aber Zucker ist nicht gleich Zucker. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI und des Max-Planck-Institut für Kolloid-und Grenzflächenforschung (MPIKG) haben für ihre Zusammenarbeit die Polysaccharide im Blick. Gemeinsam untersuchen sie, wie sich die Anordnung von Zuckermolekülen auf DNA-Strukturen für die Entwicklung neuer antimikrobieller Wirkstoffe nutzen lässt. Das auf vier Jahre angelegte Forschungsvorhaben »Glyco3Display« wird im Rahmen des Fraunhofer-Max-Planck-Kooperationsprogramms gefördert und ist im Mai 2018 gestartet.

 

 

Presseinformation / 16.5.2018

Fraunhofer IZI intensiviert Forschung zur Verbesserung der Therapie infektiöser Herz-Kreislauferkrankungen

Am 15. Mai trafen sich am Fraunhofer IZI internationale Forscher und Ärzte, um sich über neue Optionen in der Behandlung von Infektionserkrankungen des Herzkreislaufsystems auszutauschen. Im Mittelpunkt der Diskussionen standen dabei Adsorber-Systeme, bei denen gram-negative Bakterien über Lipopolysaccharid-Adsorber im Blut ausgewaschen werden.

Presseinformation / 25.4.2018

Gute Laborpraxis / GLP-Prüfeinrichtung des Fraunhofer IZI rezertifiziert und erweitert.

Am 22. März 2018 wurde die GLP-Prüfeinrichtung des Fraunhofer IZI durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft rezertifiziert. Erstmals wurde dabei auch einem Bereich der Abteilung Molekulare Wirkstoffbiochemie und Therapieentwicklung am IZI-Standort Halle (Saale) die GLP-Bescheinigung als eigenständiger Prüfstandort erteilt. Dem Verfahren ging eine Inspektion vom 8.-10. November 2017 durch die zuständigen Behörden der beiden Bundesländer Sachsen und Sachsen-Anhalt an den beteiligten Standorten der GLP-Prüfeinrichtung voraus.

 

 

Presseinformation / 28.3.2018

Fraunhofer IZI erhält Förderung des TaNeDS-Forschungsprogramms für neue Entwicklungen im Bereich der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen

Die Außenstelle »Extrakorporale Immunmodulation« des Fraunhofer-Instituts für Zelltherapie und Immunologie hat sich erfolgreich für eine Förderung im Bereich Arzneimittelforschung beworben, die vom japanischen Pharmaunternehmen Daiichi Sankyo Company, Limited (Daiichi Sankyo) ausgeschrieben wurde. Gemäß des Wettbewerbstitels »Take a New Challenge for Drug Discovery (TaNeDS) Europe 2017« hat sich das Team aus Rostock mit einem Projekt vorgestellt, bei dem ein neues humanisiertes Maus-Modell zur besseren Erforschung von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) entwickelt werden soll. Das Projekt ist zum 1. Februar 2018 gestartet.

 

Kontakt

Fraunhofer IZI

 

Perlickstraße 1
04103 Leipzig

Telefon +49 341 35536-1000
Fax +49 341 35536-8-1000
E-Mail info@izi.fraunhofer.de

 

 

Social Media