Weltkonferenz für Regenerative Medizin vom 21.–23. Oktober 2015 in Leipzig

20.10.2015

Vom 21.–23. Oktober findet in Leipzig die Weltkonferenz für Regenerative Medizin statt. Forscher, Mediziner und Unternehmer aus aller Welt präsentieren und diskutieren im Congress Center Leipzig über aktuelle Entwicklungen und Forschungsergebnisse aus den Bereichen Stammzellforschung, Zelltherapie, Biomaterialien und Tissue Engineering.

Logo Weltkonferenz für Regenerative Medizin
© Fraunhofer IZI

Die Weltkonferenz für Regenerative Medizin findet bereits zum siebten Mal in Leipzig statt und hat sich seither zu einer hervorragenden Plattform für die internationale Vernetzung und für die gemeinsame wissenschaftliche Arbeit im Bereich der Regenerativen Medizin etabliert. Erwartet werden dieses Jahr bis zu 800 Teilnehmer aus über 50 verschiedenen Nationen. Insgesamt werden über 400 Beiträge (Vorträge und Poster) präsentiert.

Eröffnet wird die Konferenz mit einem Vortrag von Oliver Brüstle (Universität Bonn), einem der renommiertesten deutschen Stammzellforscher. Brüstle spricht über aktuelle Entwicklungen zur biomedizinischen Anwendung programmierter Zellen. Ein Schwerpunkt der Konferenz ist vor allem die Anwendung von Ergebnissen aus der Zellforschung. Katharina Le Blanc vom Karolinska Institutet (Schweden) erörtert in ihrem Vortrag potenzielle Anwendungen Mesenchymaler Stammzellen (Vorläuferzellen des Bindegewebes) für zellbasierte Therapien. Robert Passier (Universität Leiden, Niederlande) und Nenad Bursac (Duke University, USA) diskutieren die Nutzung von Stammzellen zur Entwicklung neuer Medikamente für Herzerkrankungen.

Neben verschiedenen Sessions rund um die Themen Stammzellforschung, Tissue Engineering und Zelltherapie werden auch interessante Neuerungen auf dem Gebiet der 3D-Drucktechnik präsentiert. Boris Chichkov vom Laserzentrum Hannover erläutert in seinem Vortrag Technologien, welche vom dreidimensionalen Druck von Biogerüsten, die als Vorlage für Transplantate dienen können, bis hin zum Druck lebender Zellen zu Gewebeverbänden reichen.

Die World Conference on Regenerative Medicine findet alle zwei Jahre in Leipzig statt und wird vom Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie organisiert. Das gesamte Programm findet sich unter www.wcrm-leipzig.com.