Stammzellbank InnovaStem GmbH kooperiert mit Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie

22.10.2009

Das italienische Unternehmen I.M.S. siedelt seine vor kurzem gegründete Tochterfirma InnovaStem GmbH in der BIO CITY Leipzig an. Erste Projekte haben bereits in Kooperation mit dem Fraunhofer IZI begonnen.

Bereits im August dieses Jahres wurde die Firma InnovaStem GmbH gegründet. Die Ansiedlung des Unternehmens in der BIO CITY Leipzig unter Mitwirkung des Fraunhofer-Instituts für Zelltherapie und Immunologie IZI ist Teil der europaweiten Expansionsstrategie des italienischen Mutterunternehmens I.M.S. (Innovative Medical Solutions S.r.l.).

Die InnovaStem GmbH verfolgt die Etablierung einer Stammzellbank durch die Einlagerung adulter Stammzellen aus Nabelschnurblut, Nabelschnurgewebe (Wharton’s Jelly), Plazentagewebe sowie aus Menstruationsflüssigkeit.

Im Juni unterzeichneten InnovaStem GmbH und Fraunhofer IZI einen gemeinsamen Kooperationsvertrag. Dieser sieht die zwischenzeitliche Nutzung von pharmazeutischen Reinräumen des Fraunhofer IZI durch InnovaStem vor. »Durch die enge Kooperation mit dem Fraunhofer IZI hier vor Ort, können wir schon jetzt erste Prozessschritte entwickeln, die sonst erst in Monaten möglich wären«, sagt der Geschäftsführer von InnovaStem Nicola Commisso. Personal des Fraunhofer IZI übernimmt im Rahmen der Kooperation u.a. die regulatorische und wissenschaftliche Begleitung der Prozessentwicklung nach GMP (Gute Herstellungspraxis) bis zur Erlangung der notwendigen Herstellungserlaubnis gemäß dem deutschen Arzneimittelgesetz. »Wir freuen uns, dass I.M.S. mit InnovaStem GmbH eine Tochterfirma nach Leipzig bringt und das Fraunhofer IZI in der ersten Phase entscheidend zur Etablierung der Stammzellbank beitragen kann«, so Dr. Gerno Schmiedeknecht, Leiter der GMP-Anlage und Abteilungsleiter am Fraunhofer IZI. 

Bereits 2010, nach der Etablierung der Herstellungsprozesse, will InnovaStem GmbH eine eigene Betriebsstätte in Leipzig errichten. Dazu ist die Anstellung von zunächst zehn Mitarbeitern vorgesehen. Die Ansiedlung von InnovaStem GmbH ist ein weiterer Beleg für die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Leipzig im Bereich der Regenerativen Medizin und wird maßgeblich zur positiven Entwicklung dieser jungen Disziplin beitragen.