Schlaganfall und Herzinfarkt: Neue Ansätze und Potenziale zur Regeneration

23.10.2008

Zum dritten Mal findet das Fraunhofer Life Science Symposium »Ischämie und Regeneration« am 24. und 25. Oktober in Leipzig statt.

© Fraunhofer IZI

Kann sich das Herz regenerieren? Gibt es Stammzellen im Herzen? Können Stammzellen aus dem Knochenmark Herzgewebe regenerieren? Jedes Jahr ereignen sich über 150.000 Schlaganfälle in Deutschland; bieten Stammzellen eine Möglichkeit zur Therapie? Und wie können neue Ansätze in die Klinik übertragen werden? Diese und andere Fragen werden Forscher, die aus ganz Europa nach Leipzig kommen, aufwerfen. Seien Sie gespannt auf die Antworten beim 3. Fraunhofer Life Science Symposium.

»Das Fraunhofer Life Science Symposium bietet eine professionelle Kulisse zur Vorstellung und Diskussion neuer therapeutischer Ansätze für diese Erkrankungen.« sagt Professor Frank Emmrich, Direktor des Fraunhofer-Instituts für Zelltherapie und Immunologie (IZI).

Das Fraunhofer IZI ist stolz, über 100 Teilnehmer und Aussteller aus 12 Nationen zum 3. Fraunhofer Life Science Symposium »Ischämie und Regeneration« begrüßen zu dürfen. Zusätzlich zu den wissenschaftlichen Vorträgen komplettieren eine Industrie- und eine Posterausstellung sowie ein abendliches Get together die Veranstaltung.

Weitere Informationen sowie das Programm finden Sie auf http://www.fs-leipzig.com/.