»Der Anfang ist gemacht« – Grundsteinlegung des neuen Institutsgebäudes

22.9.2006

Strahlend blauer Himmel und sonnige 23°C waren ideale Bedingungen für den Baustart des neuen Fraunhofer-Instituts für Zelltherapie und Immunologie (IZI). Direkt neben der BIO CITY wurde der Grundstein für das moderne Institutsgebäude gelegt.

© Fraunhofer IZI

Grundsteinlegung (v. l. n. r.): Dr. Peter Lange, Dr. Eva-Maria Stange, Andreas Müller und Prof. Frank Emmrich

© Fraunhofer IZI

Der Grundstein, u. a. mit der aktuellen Tageszeitung und den Haarproben aller am Institut beschäftigten Mitarbeiter

© Fraunhofer IZI

Mitarbeiter und Gäste feiern die Grundsteinlegung

Zahlreiche Gäste folgten der Einladung und feierten gemeinsam mit den Mitarbeitern, welche schon bald Verstärkung bekommen werden. »Mit dem Neubau werde der Wissenschaftsstandort Leipzig um eine weitere Instanz auf dem Forschungsgebiet der regenerativen Medizin bereichert« so der Institusleiter Prof. Frank Emmrich.

Grußworte und Glückwünsche für die Zukunft gab es von Dr. Alfred Gossnar, Mitglied des Vorstandes der Fraunhofer Gesellschaft, von Dr. Peter Lange vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, Herrn Andreas Müller Beigeordneter der Stadt Leipzig, Prof. Martin Schlegel dem Prorektor der Universität Leipzig und dem Architekten Winfried Schmidbauer. Für die neu berufene sächsische Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Frau Dr. Eva-Maria Stange, war es zugleich der erste öffentliche Auftritt im neuen Amt. Neben einer aktuellen Tageszeitung wurde auch von allen Mitarbeitern des Instituts Haarproben in den Grundstein gemauert, »Vielleicht sind wir ja
irgendwann in der Lage aus den Haarwurzelzellen unsere Mitarbeiter zu Klonen« scherzte ein Mitarbeiter des Instituts nach der Veranstaltung.

Nachdem der frisch gemauerte Grundstein dann von allen mit einer Flasche Bier begossen wurde, zog man sich gemeinsam in das Foyer der BIO CITY zurück um den Abend mit einem kleinen Imbiss und einem Glas Wein ausklingen zu lassen.

Als nächstes freut man sich im Haus auf das kommende Richtfest bevor die Fertigstellung im Jahre 2008 dann mit einem großen Fest gefeiert wird.