Abteilung Impfstoffe und Infektionsmodelle

In der Abteilung Impfstoffe und Infektionsmodelle werden Verfahren zur Stimulation oder Suppression des Immun­systems entwickelt. Hierzu gehören Impfstoffe auf innovativen Technologieplattformen, wie z. B. neuartige Inaktivierungsverfahren oder Plasmid-DNA. Als solche können effiziente Vakzine schnell und kostengünstig hergestellt werden. Ein S3-Labor ermöglicht die Arbeit mit hoch­infektiösen Krankheitserregern. Darüber hinaus werden In-vivo- und In-vitro-Modellsysteme generiert und zur Entwicklung von Diagnostika und Therapeutika eingesetzt.

 

Impfstoff-Technologien

Die Arbeitsgruppe Impfstoff-Technologien entwickelt Diagnosetechniken und Präventionsstrategien für Infektionskrankheiten, sowohl im human- als auch im veterinärmedizinischen Bereich. Wichtiger Forschungsgegenstand sind Zoonosen und neu- oder wiederauftretende virale Infektionen.

 

Präklinische Validierung

Das Tierexperimentelle Zentrum bildet einen Knotenpunkt innerhalb des Fraunhofer IZI für die präklinische Entwicklung. Unserem qualifizierten Personal mit besonderer Expertise im Management von hygienisch einwandfreien Tieren steht hierfür ein modernes Gebäude zur Verfügung, welches die höchsten Standards an Haltungsbedingungen erfüllt. Gleichzeitig werden unterschiedliche pharmakologischen und pharmakokinetischen Fragestellungen in vitro und in vivo von der Arbeitsgruppe bearbeitet und beantwortet.

Antimikrobielle Biotechnologie

Die Arbeitsgruppe entwickelt von Phagen abgeleitete, antibakterielle Proteintherapeutika und bakterielle Viren (Bakteriophagen oder Phagen) zur Eliminierung antibiotikaresistenter Erreger. Anwendungsgebiete sind die Human- und Veterinärmedizin.