Biologische Materialanalytik

Die Arbeitsgruppe Biologische Materialanalytik unterstützt die Implantatentwicklung mit Forschungsarbeiten an definiert immunologisch wirksamen, biokeramischen Werkstoffen und entwickelt standardisierte immunbiologische Prüfverfahren für neuwertige (biokeramische) Implantatmaterialien vor allem für den dentalen, aber auch endoprothetischen Bereich.

Ziel hierbei ist es modulare bzw. hierarchisch strukturierte Materialoberflächen zu entwickeln, die eine patienten- und / oder krankheitsspezifische Therapieanwendung ermöglichen. Letztlich sollen entsprechende diagnostische Schnelltests und Verfahren zur Materialcharakterisierung etabliert und validiert werden.

Leistungsspektrum:

  • Auftragsforschung und Verbundprojekte, Machbarkeitsstudien
  • Charakterisierung von Proteinadsorption an Materialoberflächen und Grenzflächen
  • Entwicklung geeigneter Methoden zur immunbiologischen Materialprüfung
  • Beeinflussung und Steuerung der Adsorption spezifischer Proteine
  • Topische Funktionalisierung (»Drug Depots«) biokeramischer Oberflächen
  • Immunbiologische In-vivo-Untersuchungen (murines Mausmodell) zur Beurteilung der Integrität von (biokeramischen) Implantatmaterialien
  • Durchführung von immunbiologischen, diagnostischen Tests (Dienstleistung)

Projekte

Hier zeigen wir Ihnen eine Auswahl aktueller Projekte.

Publikationen

Hier finden Sie eine Übersicht aller Publikationen, die aus der Forschungsarbeit unserer Arbeitsgruppe hervorgegangen sind.