Gemeinsam gegen Corona

Aktionsprogramm »Fraunhofer vs. Corona«

Expertinnen und Experten von Fraunhofer wirken bei der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie an vorderster Front mit – und unterstützen Wirtschaft und Gesellschaft bei der Bewältigung direkter Auswirkungen und späterer Folgen. Das Fraunhofer IZI ist mit folgenden Projekten beteiligt.

Mehr Info

 

C19-Lungen-Chip

Arzneimittel-Repurposing mittels eines COVID-19 Infektionsmodells in einer immunkompetenten Lunge-on-Chip-Plattform

 

DEFEND-CoV2

Testung von Impf- und Wirkstoffen gegen SARS-CoV-2

 

 

CoroVacc

Entwicklung eines Sars-CoV-2-spezifischen Impfstoffs auf Basis von Herpesviren

 

CoronaSense

Covid-19-Peptid-Bindungsanalyse für Diagnostik und Therapie

 

CoV-tot

Untersuchung des Einflusses einer Virusinaktivierung auf das Epitop-Spektrum von (COVID-19)-Seren

 

 

VirenWolf

Viruzide Wolframcarbid-basierte Bauteiloberflächen für intensiv-medizinische und -pflegerische Einrichtungen

 

 

disCoVer 21

Hochsensitive lateral flow-Systeme zum Nachweis viraler Erreger

Mit ganzer Kraft gegen die Pandemie und ihre Folgen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat Gelder zur Forschung zum Coronavirus und für die Medikamenten- und Impfstoffentwicklung bereitgestellt.

 

CoVER-Ab

Humane Antikörper gegen SARS-CoV2 für die Prophylaxe und Therapie von COVID-19

 

SENSE-CoV2

Analyse der angeborenen lmmunerkennung von SARS-CoV-2 unter Verwendung rekombinanter Viren

Forschungsförderung aus Sachsen

Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus (SMWK) stellt kurzfristig Mittel für die Forschung zu SARS-CoV2 zur Verfügung.

 

Covidval

Klinische Studie zum Einsatz von ACE-Bluthochdruck-Hemmern als Therapie im Kampf gegen COVID-19

Pressemitteilungen und Interviews zum Thema

Presseinformation Klinikum St. Georg / 12.5.2020

ACE-Bluthochdruck-Hemmer als Therapie im Kampf gegen COVID-19?

Presseinformation / 24.4.2020

Fraunhofer beteiligt sich an Nachbarschaftshilfe zwischen EU-Partnern bei Coronavirus-Tests

Interview / 23.3.2020

Impfstoffentwicklung gegen COVID-19